Der Pfau-VerlagUnser ProgrammKontaktNewsInfolinksImpressum

Pfau Verlag

NEU: Abonnieren Sie unseren Newsletter

EinzeltitelReihenProgramme + KooperationenNotenSaarbrücker Hefte

A r t i k e l i n f o r m a t i o n

 
Zurück

Komplettes Programm im PDF-Format herunterladen

Titelsuche

Autor  Kay-Uwe Kirchert
 
 
TitelWahrnehmung und Fragmentierung
Luigi Nonos Kompositionen zwischen «Al gran sole carico d'amore» und «Prometeo»
 
Herausgeber
 
Reihe
 
Preis28.00 EUR
 
ISBN3-89727-260-1
 
Daten255 S., zahlr. Abb, br., CD mit dem Uraufführungsgespräch zu «Fragmente - Stille, An Diotima» und Skizzen aus dem Archivio Luigi Nono
 
Ausgehend von einem tiefen Geschichtsbewußtsein gelangt Nono nach «Al gran sole carico d'amore» zunehmend zu organisch angelegten Formen seiner Werke, orientiert an metaphysischen Weltbetrachtungen. Neben zeitaktuelle Themen tritt ein postmoderner Kunstbegriff, der in der Unabhängigkeit des Denkens geschichtliche Epochen überspannt und mit Hilfe zunehmender Fragmentierung eine Zeitgeometrie entwirft, die weit auseinanderliegende Zeiträume in der Gegenwart erlebbar macht. Zudem gelangt er zu neuen Ausdrucksformen des Musiktheaters, wobei er die groß angelegten Formen hinter sich läßt. Nono realisiert seine Szenen nach «Al gran sole» vielmehr in solistischen oder kleinen Ensemblebesetzungen. Als wichtiges gestalterisches Mittel dient ihm dabei eine Dreischichtigkeit des Notentextes, bestehend aus Musik - Sprache - phonetischer Semantik, was sich bei ihm in musikalischer Sprache, körperlicher Nähe zum Instrument sowie im vokalisierten Instrumentalwerk ausdrückt.